Jayden Resources

TSXV: JDN


Presentations

Silver Coin Project

Fact Sheets

Silver Coin

Corporate Video

Silver Coin

News Releases

News Release: September 30, 2016
Vancouver, B.C., September 30, 2016; Jayden Resources Inc. (JDN: TSXV) (the “Company”) is pleased to announce, further to its news release of September 6, 2016, that it has closed the non-brokered private placement raising gross proceeds of $1,200,000 by the issuance of 15,000,000 units (each, a “Unit”) at a price of $0.08 per Unit (the “Offering”).

News Release: September 6, 2016
Vancouver, B.C., September 6, 2016; Jayden Resources Inc. (JDN: TSXV) (the “Company”) is pleased to announce that it intends to complete a non-brokered private placement with Eric Sprott as lead investor. The Company will issue up to 15,000,000 units (each, a “Unit”) at a price of $0.08 per Unit (the “Subscription Price”) for gross proceeds of up to $1,200,000 (the “Offering”).

News Release: June 30, 2016
Vancouver, B.C., June 30, 2016; Jayden Resources Inc. (JDN: TSXV) (the “Company”) announces the voting results for the election of its Board of Directors at its annual general meeting (“AGM”) held on June 30, 2016.

Media Coverage


Expanding The Resource
by ResourceClips.com
Jan 9, 2011

Getting It To Development
by ResourceClips.com
Nov 17, 2010

Doing It Right
by ResourceClips.com
Oct 20, 2010

Zusammenfassung des Silver Coin-Projekts

Silver Coin ist ein fortgeschrittenes Abbaugebiet für Gold und Silber, das sich 25 km nördlich von Stewart in British Columbia in der Skeena Mining Division befindet. Das Projekt deckt eine Nettofläche von ca. 1.470 ha ab und umfasst eine bis zu 300 m breite Bruch- und Scherzone mit vorhandener Mineralisierung, die auf einer Länge von 2,5 km nachgewiesen wurde. Silver Coin und die benachbarte Silbak-Premier Mine, die sich nur 3,5 km südlich befindet, haben viele Gemeinsamkeiten. Innerhalb ihrer Betriebszeit wurden in der Silbak-Premier Mine 4,7 Millionen Tonnen abgebaut, die ca. 2 Millionen Unzen Gold, 43 Millionen Unzen Silber, 4 Millionen Pfund Kupfer, 55 Millionen Pfund Blei und 20 Millionen Pfund Zink ergaben.

Silver Coin

Bis heute wurden 869 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von ca. 107.846 m in Silver Coin gebohrt. Diese Bohrungen haben teilweise ein mit Gold und Silber durchzogenes Vorkommen hervorgebracht, das nach Norden und Nordwesten offen ist.

Aktuelle Arbeiten

Umweltstudien

2009 wurde Cambria Gordon Ltd., eine Firma für Umweltconsulting mit Sitz in Terrace, B.C., beauftragt, grundlegende Umweltstudien für das Silver Coin-Projekt zu erstellen, um die vorhandene Wasserqualität zu bewerten und Bedenken in Verbindung mit Fauna und Flora sowie mögliche Standorte für die Abraumentsorgung zu erkunden. Ihre Aufgaben umfassten insbesondere:

2010 und 2011 beauftragte das Unternehmen AMEC Environment and Infrastructure mit der Weiterführung und Ausdehnung der umweltbezogenen Basisstudien. Das Unternehmen, das mit AMEC zusammenarbeitet, veranlasste zudem eine geochemische Bestimmung des tauben Gesteins und der schwachen Mineralisierung, um das Potenzial für die Bildung von Säuren in Silver Coin zu bestimmen sowie entsprechende Maßnahmen zur Milderung der Risiken auszuarbeiten.

Metallurgische Studien

Seit November 2008 werden in Silver Coin metallurgische Studien von F. Wright Consulting Inc. durchgeführt. Aus den Ergebnissen ist hervorgegangen, dass Silver Coin sehr günstige metallurgische Eigenschaften aufweist. Im Rahmen des bisherigen Labortestprogramms wurden Aufschwemmungsverfahren und Zyanid-Auswaschungen durchgeführt.

Auf Grundlage eines neuen metallurgischen Verbundstoffs, der der derzeit geschätzten durchschnittlichen Qualität am nächsten kommt, wurden die metallurgischen Tests ab 2011 fortgeführt, um die Ergebnisse zu optimieren.

Je nach der eingesetzten Probe und dem angewendeten Verfahren belief sich der gewonnene Goldertrag insgesamt auf 80 bis 92 %. Im Rahmen erster offener Ausschwemmungstests konnte ein hervorragender Ertrag von mehr als 95 % Gold in einem gröberen Konzentrat gewonnen werden. Ein geschlossener Test ergab dagegen Gold- und Silbererträge von ca. 90 %. Die künftigen metallurgischen Arbeiten werden sich darauf konzentrieren, Ausschwemmungsverfahren zu optimieren, um Pyrit abzuscheiden und so ein reineres Gold-Silber-Konzentrat zu gewinnen. Der in der Nähe angesiedelte Tiefwasserseehafen und die Verladestation in Stewart sind ideal für den Transport des Konzentrats aus Silver Coin geeignet.

Im September 2009 wurden Sammelproben aus den Gruben in der mineralisierten Zone in Silver Coin entnommen, die im Rahmen von Arbeitsindexstudien verwendet wurden.

Fazit

Silver Coin bietet signifikante Goldressourcen, die noch nicht vollständig durch Bohrungen erkundet wurden. Es besteht ein Potenzial für eine beträchtliche Erweiterung der Ressource entlang des Gesteinslaufs und insbesondere in Richtung Norden. Das Projekt befindet sich im Stewart Camp und bietet ein weit verbreitetes und reichhaltiges Verwitterungs- und Mineralisierungspotenzial. Das Gebiet beherbergt zudem eines der wichtigsten Abbaugebiete, das in den letzten Jahren in British Columbia bewirtschaftet wurde: die Silbak-Premier Mine. Die 2011 umgesetzten Arbeiten umfassten Infill- und Ausfallbohrungen für eine Erweiterung der Ressourcenkategorien und den Ausbau der Ressourcen selbst, weitere metallurgische Tests, weitere umweltbezogene Basisstudien und Umweltverträglichkeitsprüfungen sowie eine detaillierte Prozess- und Minenplanung.

Mit dem in nur 3 km Entfernung gebauten Wasserkraftwerk, der gut ausgebauten Granduc Road, die das Gelände durchquert und zu dem in den Pazifik mündenden Portland Canal führt, und der Verladeeinrichtung in Stewart ergeben sich viele Vorteile, die Silver Coin zu einem sehr attraktiven Bergbauprojekt machen.


Lawrence Dick, Ph.D., P.Geo., ein Experte gemäß Definition im National Instrument 43-101 und 
Direktor von Jayden Resources Inc., hat den technischen Inhalt auf dieser Seite geprüft und abgenommen.

© 2016 Jayden Resources